Mittwoch, 13.11.2019

|

zum Thema

Günstige Zimmer: Das sind Nürnbergs Studentenwohnheime

Wohnheimplätze sind begehrt - hier eine Übersicht - 27.09.2019 13:44 Uhr

Wohl das schönste Studentenwohnheim: der Weinstadel. © Roland Fengler


Die Suche nach einem günstigen Zimmer gestaltet sich für Studenten immer schwieriger. Der Wohnungsmarkt in Nürnberg stellt nicht nur Erstsemester vor eine große Herausforderung. Studentenwohnheime haben viele Vorteile: ein gutes Preisleistungsverhältnis, gute Kontaktmöglichkeiten zu Studierenden und die Nähe zu den Hochschulen. Wer einen Platz will, muss allerdings früh dran sein - die Zimmer sind äußerst beliebt.

Welche Wohnheime gibt es?

Mittelalter reloaded: das Studentenwohnheim Weinstadel/Wasserturm

Ein absolutes Schmuckstück: Das Studentenwohnheim am Maxplatz ist in einem schönen Fachwerkhaus beheimatet. Direkt am Fluss liegt es im Herzen Nürnbergs. Studierende der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften (WiSo-Fakultät) an der Friedrich-Alexander-Universität (FAU) sowie der Technischen Hochschule (TH) und der Evangelischen Fachhochschule (FHS) haben somit einen kurzen Weg.

Die Bewohner kommen in 74 möbilierten Einzelzimmern (219 bis 271 Euro) unter, sanitäre Einrichtungen sowie Küchen befinden sich auf dem Flur. Parkplätze für Autofahrer sind allerdings nicht vorhanden.

Falls sie die Karte nicht lesen können, klicken Sie hier.

Hier trifft sich die Welt: das internationale Studentenwohnheim Max Kade

Wer internationalen Flair sucht, ist in der Grolandstraße richtig - denn hier treffen Nürnberger Studierende auf besonders viele Erasmusstudenten. Möbilierte Einzelappartements kosten zwischen 226 und 284 Euro, die Preise für Wohngruppen liegen zwischen 205 und 275 Euro. Für Doppelappartements werden zwischen 410 und 450 Euro fällig.

Für Sportfanatiker: das Studentenwohnheim Dutzendteich

Die Wohnanlage befindet sich im Grünen und wurde 1996/97 renoviert. Der große Pluspunkt: Das Freizeiterholungszentrum am Dutzendeich bietet zahlreiche Sportmöglichkeiten. Darüber hinaus haben es Lehramtsstudenten und FHS-Studenten nicht weit zu den Vorlesungssälen.

192 möbilierte Einzelzimmer (197 bis 295 Euro) und zwei Doppelappartements stehen zur Verfügung. Zwei weitere Vorteile stechen hierbei heraus: Zum einen gibt es vier kostenlose Pkw-Parkplätze, zum anderen wird eine Kinderbetreuungsstätte im Erdgeschoss angeboten.

Bilderstrecke zum Thema

Die bewegte Geschichte der Friedrich-Alexander-Universität

Über 300 Jahre ist das Markgräfliche Schloss in Erlangen alt. Bereits 1743 verkehrten rund um die Stadtresidenz die ersten Studenten. Seither hat die FAU einen Brand, zwei Weltkriege und mehrere bauliche wie politische Umwälzungen erlebt. Von NS-Propaganda bis Studentenbewegung: Wir haben die Geschichte der Erlanger Uni zusammengefasst.


Mit Theke und Bügeleisen: das Appartementhaus Künhoferstraße

Das Studentenwohnheim liegt in der Nähe der GSO-FHS, zudem bestehen gute Bus- und Straßenbahnverbindungen zu allen anderen Hochschulen. Die Ausstattung kann sich sehen lassen: Neben einem Aufzug steht ein Aufenthaltsraum mit Theke und Billardtisch bereit. Kleinere Haushaltsgeräte wie Bügeltische, Bügeleisen und Staubsauger können gemeinschaftlich genutzt werden.

Die 84 möbilierten Einzelappartements kosten zwischen 201 und 240 Euro. Für die Wohngruppen werden Preis zwischen 175 und 201 Euro aufgerufen. Die Benutzung der Tiefgarage ist gegen Gebühr möglich.

Enjoy the sun auf der Dachterrasse: die Wohnanlage Avenariusstraße

Wer gerne im Sommer auf der Terrasse die Sonne genießen will, kommt in der Avenariusstraße voll auf seine Kosten. Ein Fitnessraum ist auch am Start. Indes befindet sich das Studentenwohnheim in günstiger Lage zur Wirtschaftsfakultät und zur TH Nürnberg.

Das Wohnangebot ist vielseitig: Nürnberger Studierende dürfen sich auf 376 möbilierte Einzelappartements für 208 Euro sowie 30 3-Zimmer-Wohnungen (195 bis 207 Euro) freuen. Fünf 4-Zimmer-Wohnungen (408 bis 597 Euro) sind besonders für Familien geeignet. Ein Kinderspielraum ist ebenso vorhanden. Pkw-Stellplätze sind für 10 Euro (unüberdacht) bzw. 30 Euro (überdacht) zu haben.

Bilderstrecke zum Thema

Uni und TechFak: Vom Standortstreit zur neuen Campus-Lösung

Die Technische Fakultät ("TechFak") der Friedrich-Alexander-Universität wächst und wächst. Der Platz ist knapp - doch die geplante Verlagerung einzelner Standorte von Erlangen nach Nürnberg gestaltete sich schwieriger als gedacht. Es gab Pläne, Begehrlichkeiten und Ängste - dann übernahm Ministerpräsident Horst Seehofer und präsentierte Anfang Mai in Nürnberg eine überraschende Lösung.


Fitnessraum, Galerien und Kinderbetreuung: das Wohnanlage St. Peter

Das Studentenwohnheim St. Peter zeichnet sich durch die Nähe zur TH Nürnberg sowie zur Wirtschaftsfakultät aus. Der Wöhrder See und der Dutzendteich sind ebenso nur unweit entfernt. Eine Besonderheit stellt das Dachgeschoss dar, welches zum Teil mit Galerien und Dachterrassen ausgestattet ist. Zudem dürfen sich Nürnberger Studierende auf einen Fitnessraum freuen. Die Möglichkeit einer Kinderbetreuung ist ebenfalls gegeben.

Für die Einzelappartements werden zwischen 213 und 286 Euro fällig, die Preise für Wohngruppen liegen zwischen 158 und 282 Euro.

Die Angaben beziehen sich auf September 2019, im Laufe der Zeit sind Abweichungen möglich.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Studentenwerks Erlangen-Nürnberg und auf unserer Themenseite über die Universität Erlangen-Nürnberg.

fsw

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg