Sonntag, 11.04.2021

|

zum Thema

Wegen Corona: Grillen ist in der Öffentlichkeit in Nürnberg weiter verboten

Auf öffentlichen Plätzen darf weiter nicht gebrutzelt werden - 25.02.2021 17:45 Uhr

Bilderstrecke zum Thema

Schulöffnungen, Lehrer-Impfungen und Ausgangssperre: Das gilt ab 1. März in Nürnberg

Am vergangenen Donnerstag beschloss die Stadt Nürnberg, dass Schulen und Kitas ab nächster Woche wieder den Betrieb aufnehmen sollen. Das gilt nun ab Anfang März in Nürnberg:


Egal ob im Pegnitztal West oder am Dutzendteich, im Marienbergpark oder am Stadionbad: Kommt die Sonne raus, riecht es hier nach Bratwürsten und Kräuterbutter. Doch nicht aktuell. Obwohl das Wetter mitspielt, darf auf den öffentlichen Grillplätzen in Nürnberg weiter nichts gebrutzelt werden.

Verwaltungsgerichtshof kippt Verbot

"Das sonnige Wetter lädt manchen schon jetzt zum Grillen ein", weiß auch Bürgermeister Christian Vogel. Doch wegen der Corona-Pandemie ist derzeit einiges anders, sagt der Erste Werkleiter des Servicebetriebs Öffentlicher Raum. Sör ist zuständig für die Flächen, auf denen sonst täglich zwischen 9 und 21 Uhr gegrillt werden darf.

Dass das auch während der Pandemie grundsätzlich gilt, hat der Bayerische Verwaltungsgerichtshof im September entschieden. Zuvor hatte der Freistaat das Grillen auf solchen Plätzen aus Infektionsschutzgründen verboten - aus Sorge vor großen Menschenansammlungen.

Grillen ist "kein triftiger Grund"

Und doch schiebt die Stadt einen Riegel vor die öffentlichen Grillplätze. Als Grundlage dienen die allgemeinen Ausgangsbeschränkungen, die seit Dezember gelten. "Wer die Wohnung verlässt, dürfe das weiterhin nur aus triftigen Gründen tun", zitiert Christian Vogel die Bestimmungen. Dazu zählen zum Beispiel Sport und Bewegung an der frischen Luft. "Grillen ist sicherlich kein triftiger Grund. Es ist daher aktuell weiter untersagt."

Bilderstrecke zum Thema

Frühlingswetter in der Innenstadt: Nürnberger genießen die Sonne

Sonne satt in Franken: Trotz Lockdowns zog es die Nürnberger am ersten Frühlingswochenende des Jahres in die Innenstadt. In der City wurde sich auf Bänken, an der Burg oder auf den Brücken gesonnt.


Zwar würden die Grillplätze nicht explizit überwacht am Wochenende, sagt Vogel. Aber die Stadt hat bereits angekündigt, dass verstärkte Kontrollen durch Polizei und den kommunalen Außendienst geben.

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Nürnberg