Freitag, 23.08.2019

|

Tag der Arbeit: Unsere Freizeittipps zum 1. Mai

Neben vielen Demos gibt es auch unterhaltsames Programm - 01.05.2019 08:22 Uhr

Erst demonstrieren, dann die Freizeit genießen? Am 1.Mai, dem Tag der Arbeit, stehen den Franken dank Frühlingswetter viele verschiedene Möglichkeiten offen. © Collage: nordbayern.de


Traditionellerweise wird am 1. Mai vielerorts demonstriert. Auch in Nürnberg sind Demo-Züge angesagt. Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) unter dem Motto "Europa – jetzt aber richtig", hat ebenfalls zur Maikundgebung aufgerufen. In Nürnberg zog der Demo-Zug von der Südstadt, über die Altstadt bis hin zum Kornmarkt.

Viele nutzen den freien Tag aber auch für eine Radtour, Wandern mit der Familie oder zum Grillen im Park. Wenn das Wetter mitspielt, steht einem Ausflug in der Frankenmetropole auch nichts mehr im Weg. Der öffentliche Verkehr im Großraum Nürnberg wieder seine Freizeitlinien auf: Auf insgesamt 24 Busstrecken geht es unter anderem in die Bayerische Jura, in das Fichtelgebirge oder die Fränkische Schweiz, das Fränkisches Seenland oder die Haßberge. Außerdem fahren vermehrt Busse bis zum Naturpark Altmühltal, in das Obere Maintal bei Lichtenfels, in den Steigerwald und bis nach Bamberg. Einige der Buslinien bieten auch die Mitnahme von Fahrrädern an.

Wanderer und Radfahrer können an Sonn- und Feiertagen mit der Linie 499 das Hirschbachtal erkunden. Der Bus dreht von Königstein über Neukirchen und Etzelwang seine Runden.

Für Bierliebhaber bieten sich die Ausflugsziele rund um die Fränkische Schweiz an. Zu den Klassikern gehört hier der Fünf-Seidla-Steig, der zu verschiedenen Privatbrauereien führt. Auch in Spalt, Aufseß oder im Kreis Bayreuth gibt es ähnliche Wanderwege:

Bilderstrecke zum Thema

Für Naturfreunde und Genießer: Bierwanderungen in der Region

Nirgendwo auf der Welt ist die Dichte von kleinen eigenständigen Brauereien so hoch wie in unserer Region. Was liegt da bei strahlendem Sonnenschein näher als eine gemütliche Wanderung durch die Fränkische Schweiz, den Oberpfälzer Wald oder die Fränkische Toskana, verbunden mit einem guten Schluck und einer kräftigen Brotzeit in den auf dem Weg liegenden Wirtschaften und Biergärten? Hier deshalb unsere Highlights in Sachen Bierwanderungen


Das Nürnberger Frühlingsfest

Das Nürnberger Frühlingfest ist schon im vollen Gange und auch am 1. Mai auf jeden Fall einen Besuch wert. Vor allem für die Kinder sind die Fahrgeschäfte, die Zuckerwatte und Buden zum Feiertag eine große Freude.

Genussvolles Durchprobieren auf der Hofladentour in Forchheim

Saisonale und regionale Lebensmittel werden für viele Menschen immer wichtiger. Genau das konnten Interessierte bei der Hofladentour in Forchheim probieren. Der Verein Frische Ernte - Bäuerliche Qualitätsprodukte aus der Fränkischen Schweiz Forchheim e.V. lud zu dem kulinarischen Rundgang ein. Dort kann man dann Kartoffelsalat, saftige Äpfel, Marmeladen oder Schinken probieren - alles, was das fränkische Genussherz begehrt.

In Nürnberg Maxfeld wird das Kuno-Fest gefeiert

Seit 14 Uhr warteten Live-Musik, Essen und Trinken und ein schönes Bühnenprogramm für alle Besucher am Tag der Arbeit. Für die Kids gab es extra Bastelaktionen.

Buntes Treiben in Gostenhof

Nach den klassischen Mai-Demonstrationen findet in Gostenhof seit 14 Uhr das Internationale Straßenfest statt.

Die Erlanger Rädli

Traditionell zum 1. Mai fand in Erlangen wieder die "Erlanger Rädli" statt. Hier konnte jedermann mit einem funktionierenden, verkehrssicheren Fahrrad mitmachen. Zwischen vier Routen, die über verschiedene Erlanger "Wahrzeichen" und Etappen führen, kann gewählt werden. Für das leibliche Wohl war natürlich gesorgt. Auf den Etappen gab es viele Aktivitäten zum Mitmachen und viele Vereine stellten sich vor. Dort konnte man dann zum Beispiel Bogenschießen oder das beliebte Rudern ausprobieren.

Bilderstrecke zum Thema

Hoch die Krüge: Das sind unsere Biergarten-Tipps

Sonnige Tage und laue Abende - perfekte Bedingungen, um in die Biergarten-Saison zu starten! Wo? Wir hätten hier ein paar Anregungen.


Mühlenfest in Rupprechtstegen

Der Verein Mühlenkraft steht für Begegnung und Inklusion. Dies wird auch beim Mühlenfest zelebriert. In Rupprechtstegen wurden Besucher empfangen und konnten sich dort ein Bild von der Arbeit vor Ort machen. Outdoor-Aktivitäten sind zum Beispiel ein Hauptaugenmerk von Mühlenkraft. Hier ist jeder willkommen.

Bikertreffen in Langwasser

Hobby für die einen, Lebensstil für die anderen: Am Mittwoch fand in Nürnberg Langwasser ein Biker-Treffen zur Mai-Ausfahrt statt. Schon im letzten Jahr war das Event gut besucht. Für die Biker ist das Treffen oft ein Wiedersehen mit alten Bekannten, ein Austausch und natürlich auch ein "sehen und gesehen werden". Die Motorradfahrer treffen sich den ganzen Tag über an der Münchner Straße.

Welterebezentrum eröffnet in Bamberg

Bamberg gilt als Welterbestadt - und ist daher mit ihren kulturellen Hinguckern wie dem Dom ohnehin ein beliebtes Ausflugsziel. Am ersten Mai eröffnete in der Stadt ein Welterbezentrum. Als Anlaufpunkt für Interessierte sollen dort die Besonderheiten des Welterbes "Altstadt von Bamberg" vermittelt werden, eingebettet in den Unesco-Kontext.

Bilderstrecke zum Thema

25 Jahre Weltkulturerbe: So schön und lebendig ist Bamberg

Vor 25 Jahren wurde der Stadt Bamberg von der Unesco, der UN-Organisation für Bildung, Wissenschaft und Kultur, der Titel "Weltkulturerbe der Menschheit" verliehen. Seither hat vor allem die Tourismusbranche die oberfränkische Stadt für sich entdeckt. Inzwischen besuchen über sechs Millionen Gäste Bamberg, darunter 680.000, die auch übernachten.


Biergärten und Grillplätze in der Region

Wer auf Entspannung am Feiertag setzt, der kann es sich rund um Nürnberg, Erlangen und Fürth an verschiedenen Grillplätzen gemütlich machen. Der Pegnitzgrund bietet mit seinen großen Wiesen die perfekte Kulisse. Auch im Marienbergpark, am Dutzendteich oder auf dem Bürgermeistersteig in Erlangen ist das Grillen erlaubt. Auch die Biergärten haben am Mittwoch geöffnet. Zwischen Wander- oder Radtouren bieten sie im Frankenland perfekte Raststationen - oder eigene Ausflugsziele.

Bilderstrecke zum Thema

Die schönsten Grillplätze in Nürnberg, Fürth und Erlangen

Sommer, Sonne und ein schönes Steak: Mit Freunden zusammen den Grill anzuschüren und ein paar leckere Stücke Fleisch auf den Rost zu legen, ist für viele Grillfans das höchste der Gefühle. Wer keinen eigenen Garten hat oder auch mal andernorts die Kohle anbrennen will, kann sich hier über die öffentlichen Grillplätze in Nürnberg, Fürth und Erlangen informieren. Wir haben die schönsten Alternativen zum heimischen Balkon oder Garten zusammengestellt.


 

vek

5

5 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg, Erlangen, Fürth