Tabellensechster in der Kreisliga Nürnberg

Trainerwechsel: Dönmez verlässt Vatanspor

24.11.2021, 12:51 Uhr
03.10.2021 --- Fussball Amateurfussball --- Saison 2021 2022 --- Kreisliga --- 12. Spieltag: SC Germania Nuernberg - Vatan Spor Nuernberg --- Foto: Sport-/Pressefoto Wolfgang Zink / MeZi --- ....Ahmet Dönmez (20, Spielertrainer Trainer VatanSpor Nürnberg )

03.10.2021 --- Fussball Amateurfussball --- Saison 2021 2022 --- Kreisliga --- 12. Spieltag: SC Germania Nuernberg - Vatan Spor Nuernberg --- Foto: Sport-/Pressefoto Wolfgang Zink / MeZi --- ....Ahmet Dönmez (20, Spielertrainer Trainer VatanSpor Nürnberg ) © Sportfoto Zink / Melanie Zink, NN

"Ich hinterlasse einem potentiellen Nachfolger eine intakte und junge Mannschaft", sagt Ahmet Dönmez nach dem Abschied von Vatanspor.


Die Familienbande beim KSD Hajduk Nürnberg


Der 40-Jährige scheint mit sich selbst im Reinen. "Als ich damals nach dem Aufstieg in die Kreisklasse hier übernommen hatte, lautete das vorrangige Ziel, Struktur in die Mannschaft und das Umfeld zu bringen. Das ist mir gelungen", so der scheidende Coach, der auch selbst das Spielertrikot überstreifte, weiter. Tatsächlich lag auch der direkte Durchmarsch in die Bezirksliga im Bereich des Möglichen.

Letztendlich scheiterte dieser dann jedoch, wie bekannt, an den geänderten Aufstiegsregeln der vorangegangen Coronasaison 2019/21. Aktuell überwintert Vatanspor mit 29 Punkten auf Platz sechs, was nicht ganz den Erwartungen von Dönmez entsprach: "Ich hätte gerne mehr als 30 Punkte geholt, aber vor allem zu Saisonbeginn sind wir durch Urlaube, Verletzungen und teilweise eigenes Unvermögen beziehungsweise auch unglückliche Situationen nicht optimal aus den Startlöchern gekommen."

Erste Angebote anderer Vereine für Dönmez

Nach der Winterpause sei für Vatanspor in der ausgeglichenen Liga immer noch einiges möglich. Persönlich sah der Übungsleiter den richtigen Zeitpunkt gekommen, um der Mannschaft und auch sich selbst einen Tapetenwechsel zu ermöglichen.

Auch seien bereits andere Vereine bezüglich eines Engagements an ihn herangetreten. "Ob ich aber direkt wieder als Trainer durchstarte oder erst einmal eine Pause einlege, steht aktuell noch in den Sternen", deutet Dönmez an, dass er alles erst einmal sacken lassen möchte. Für seinen Ex-Verein beginnt nun spätestens jetzt die Suche nach einem geeigneten Nachfolger.

Keine Kommentare