19°

Dienstag, 23.07.2019

|

zum Thema

Brose Bamberg trennt sich von Coach Perego

Basketball-Serienmeister bestätigt Abgang des Italieners nach fünf Jahren - 14.06.2019 13:33 Uhr

Federico Perego ist nicht mehr Trainer von Brose Bamberg. Den Italiener zieht es nach fünf Jahren in Franken in die Heimat. © Sportfoto Zink / HMI


Perego hatte die Bamberger nach der Trennung von Ainars Bagatskis übernommen und mit ihnen den nationalen Pokal gewonnen. Er verlässt Bamberg nach fünf Jahren und kehrt in sein Heimatland zurück.


Umbruch bei Brose Bamberg: Quartett verlässt die Franken


"Wir bedanken uns bei Federico für die letzten fünf Jahre, vor allem für seine Bereitschaft, dem Club in einer schwierigen Phase zu helfen und die Mannschaft in den letzte fünf Monaten zu führen", sagte Geschäftsführer Arne Dirks. Perego meinte: "Die letzten fünf Jahre waren eine grandiose Reise für mich. Ich hatte die Chance, Teil eines Prozesses zu sein, der Titel brachte, vor allem aber Spieler, Trainer und den gesamten Verein auf ein höheres Level beförderte."

Bilderstrecke zum Thema

Basta gegen Rasta: Brose Bamberg fliegt aus den Playoffs

Eigentlich hatten Bambergs beste Basketballer ja keinen Bock auf Sommerurlaub. Da das Brose-Team im Viertelfinale gegen Vechta jedoch auch in Spiel vier den Kürzeren zog, ist die ohnehin recht triste Saison für die Oberfranken beendet. Die Bilder aus Freak City? Die gibt's hier!


 

dpa

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport