Dienstag, 20.04.2021

|

zum Thema

DFB-Comeback? Die Tür ist offen, Müller auch

Weltmeister äußert sich interessiert am nationalen Titelauftrag - 07.03.2021 10:31 Uhr

Arbeiten vielleicht bald wieder zusammen: Bundestrainer Joachim Löw und Thomas Müller.

07.03.2019 © Christian Charisius


"Ich schaue zuversichtlich in die nächsten Wochen und Monate und konzentriere mich natürlich voll auf die Leistungen hier beim FC Bayern. Was danach kommt, dafür bin ich sicherlich offen", sagte der Angreifer des FC Bayern München im "Aktuellen Sportstudio" des ZDF. Er bekräftigte dort, was er zuvor schon nach dem 4:2 gegen Borussia Dortmund bei Sky gesagt hatte und betonte seine "große Lust, um den Titel zu kämpfen, wenn ich darf2.

Bundestrainer Joachim Löw hatte zuvor erklärt, wie geplant im Mai eine Entscheidung treffen zu wollen. Die EM sei "ein eigener Wettbewerb, und selbstverständlich ist es unsere Aufgabe, die besten Spieler, die es gibt, und die beste Mannschaft mitzunehmen, um den größtmöglichen Erfolg zu garantieren". Löw hatte die 2014er-Weltmeister Müller (31), Mats Hummels (32) und Jérôme Boateng (32) im Frühjahr 2019 aus der Nationalmannschaft ausgemustert.

"Jetzt haben wir es von beiden Seiten angesprochen, dass alles möglich ist. Dementsprechend können wir da auch einen Haken dahinter machen", sagte Müller am späten Samstagabend im ZDF.

dpa

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport