Donnerstag, 04.03.2021

|

zum Thema

FCN: Profi-Verträge für Latteier und Rosenlöcher

Der Club bindet zwei Talente langfristig - 19.02.2021 16:24 Uhr

NLZ-Talent mit Perspektive: Der 1. FC Nürnberg belohnt Tim Latteiers Entwicklung mit einem Lizenzspielervertrag.

14.02.2021 © Sportfoto Zink / Daniel Marr


Noch weiß der 1. FC Nürnberg nicht, ob es in der nächsten Saison die zweite oder dritte Liga wird. Die Abstiegsgefahr ist nach nur vier Punkten in den vergangenen acht Spielen durchaus real, hindert die Verantwortlichen aber nicht daran, die Personalplanungen voranzutreiben.

Acht Verträge laufen am 30. Juni aus, Tim Latteier und Linus Rosenlöcher hingegen können langfristig planen. Und der Club natürlich auch. "Mit den Vertragsverlängerungen wollen wir die jüngsten Leistungen der beiden honorieren", teilt der Verein auf seiner Internetseite mit. "Tim und Linus haben es sich verdient, in unserer zukünftigen Kaderstruktur als junge Spieler Platz zu finden."

Bilderstrecke zum Thema

Tore und Vorlagen für den Club: Die Scorer des FCN 2020/21

Der 1. FC Nürnberg kämpft sich durch die Zweitliga-Saison, immer auf der Jagd nach Toren. Wer hat wie oft getroffen? Und wie viele Vorlagen gegeben? Alle Scorer der Spielzeit 2020/21.


Latteier, dessen Vater Thomas einst mit dem TSV Vestenbergsgreuth unter anderem mit dem Pokalsieg gegen den FC Bayern für Aufsehen sorgte, ist schon fast zehn Jahre beim 1. FC Nürnberg und hat sich im Nachwuchsleistungszentrum als vielseitig einsetzbares Talent einen Namen gemacht. Beim 2:5 gegen Hannover zum Rückrunden-Abschluss Ende Januar debütierte der 20-Jährige in der zweiten Liga, beim 1:2 gegen Sankt Pauli am Sonntag bereitete er als rechter Verteidiger sein erstes Profi-Tor vor.

Defensivkraft Rosenlöcher kam 2016 von der SpVgg 2000 Mögeldorf und hat seit dem 0:1 gegen Regensburg einen Zweitliga-Einsatz in der Vita stehen. Latteier und Rosenlöcher, wie Trainer Robert Klauß, Lukas Mühl oder Pius Krätschmer bei der Nürnberger Beraterfirma "Spielerrat" unter Vertrag, "sollen die Chance ergreifen, sich noch mehr im Profikader zu etablieren und gleichzeitig ein Zeichen an unseren Nachwuchs senden, dass Leistung hier auch belohnt wird", betont Sportvorstand Dieter Hecking.

la

21

21 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport