Donnerstag, 01.10.2020

|

zum Thema

Neue Proteste gegen das Steinkohlekraftwerk Datteln

Datteln 4 ging Ende Main ans Netz - 13.08.2020 20:57 Uhr

Es gibt neue Proteste gegen das Steinkohlekraftwerk Datteln.

© Marcel Kusch, dpa


Klimaaktivisten wollen am Freitag erneut gegen das Steinkohlekraftwerk Datteln 4 protestieren. Aktionen sind nach Angaben der Veranstalter nicht nur am Kraftwerksgelände in Nordrhein-Westfalen geplant, sondern auch in mehreren europäischen Ländern - hauptsächlich vor finnischen Botschaften und Konsulaten. In Datteln sind am Nachmittag (15.00 Uhr) eine Mahnwache und eine Aktion auf dem Schifffahrtskanal vor dem Kraftwerk geplant.

Datteln 4 war Ende Mai ans Netz gegangen

Die Demonstranten wollen erreichen, dass sich die finnische Regierung bim Energiekonzern Fortum für eine Abschaltung des umstrittenen Kraftwerks einsetzt. Das finnische Unternehmen Fortum ist Mehrheitsaktionär des Datteln-Betreibers Uniper. Dem finnischen Staat gehört die Mehrheit der Fortum-Aktien.

Bilderstrecke zum Thema

Klimaheldin, Aktivistin, Teenager: So tickt Greta Thunberg

Greta Thunberg ist momentan das Aushängeschild, wenn man über den Kampf gegen die Klimakrise spricht. Die junge Schwedin hat sich binnen kürzester Zeit zum Gesicht einer neuen Jugendbewegung gemausert, die Druck auf Politik und Wirtschaft macht, damit endlich zu Gunsten des Klimas gewandelt wird. Doch es gibt einige Dinge, die man vielleicht gar nicht über die Aktivistin wusste...



"Beschämend" - Greta Thunberg kritisiert Deutschland scharf


Das Kraftwerk Datteln 4 war Ende Mai ans Netz gegangen. Klimaschützer sehen darin einen Verstoß gegen die Empfehlungen der Kommission zum Kohleausstieg. Bundesregierung und NRW-Landesregierung betonen, dass im Gegenzug für Datteln 4 ältere Steinkohlekraftwerke abgeschaltet werden. Dadurch würden die zusätzlichen Kohlendioxid-Emissionen des neuen Kraftwerks kompensiert.

dpa

3

3 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Wirtschaft