Dienstag, 20.04.2021

|

zum Thema

Studie: Das sind die sichersten Airlines der Welt

Experten bewerten die 100 wichtigsten Fluglinien - 12.01.2021 17:01 Uhr

Die verstörenden Bilder von den Bergungsarbeiten nach dem Flugzeugunglück vor der Küste von Java geben gleich zum Jahresauftakt einer alten Frage neue Aktualität: Welche Airline ist wie sicher? Eine Bewertung ist schwierig - auch wenn sich Portale in aller Welt an einer Antwort versuchen. In der Welt der kommerziellen Luftfahrt fällt sie fürs Ausnahmejahr 2020 besonders schwer.

Auch "Billig"-Airlines sind sicher

Denn dank der globalen Corona-Restriktionen wurde nur wenig geflogen - und die Gesamtleistung einer Airline ist ein wichtiges Kriterium für Rückschlüsse auf deren längerfristige Sicherheitslage. "Die Airlines hatten dieses Jahr weniger Gelegenheit, viele Passagierkilometer zu fliegen - also werden ihre "alten" Unfälle stärker als sonst gewichtet", sagt "Aero-International"-Chefredakteur Thomas Borchert.

Vor diesem Hintergrund ist auch das jüngste JACDEC-Ranking der 100 weltweit sichersten Airlines zu sehen, das im Januar im Luftfahrtmagazin Aero International publiziert wird. Die beiden Spitzenplätze teilen sich auch diesmal wieder die Golf-Airlines Emirates (Platz eins) und Etihad Airways mit ihren enormen Flugleistungen.

Bilderstrecke zum Thema

Emirates, Lufthansa und Co: Das sind die sichersten Airlines der Welt

Gerade wenn eine Fernreise ansteht, fragen sich viele Reisende: Bei welcher Fluglinie soll ich buchen? Jedes Jahr veröffentlichen deshalb Anbieter wie das Hamburger Flugsicherheitsbüro JACDEC ein Ranking der sichersten Airlines der Welt. Wir verraten, wer 2020 wie abgeschnitten hat.


Die drittplatzierte Scoot - eine mit Tigerair fusionierte Tochter der Singapore Airlines (Rang 21) - beweist erneut, dass "Billig"-Airlines bei der Flugsicherheit nicht schlechter als die Platzhirsche sein müssen. "Scoot Tigerair, die immerhin auch schon seit 17 Jahren unterwegs ist, verzeichnete bisher keinen einzigen Totalverlust im Flugbetrieb, und die Zahl der schweren Zwischenfälle betrug gerade mal vier", begründet JACDEC-Leiter Jan-Arwed Richter.

Indonesien riskant für Flugzeuge

Insofern greifen auch voreilige Schlüsse bei der 2003 gegründeten indonesischen Billigairline Sriwijaya Air zu kurz - ihre Maschinen vom Typ Boeing 737-500 müssen nicht schlechter gewartet sein als die anderer Airlines. Das jährliche Sicherheitsranking des Hamburger Flugsicherheitsbüros JACDEC listet die nach dem einstigen buddhistischen Königreich auf Sumatra benannte Airline nicht auf, obwohl sie ein größerer Player im umkämpften Inlands-Flugmarkt des Landes ist. Laut JACDEC gab es für die Airline fünf Totalverluste; vier davon mit Passagieren an Bord - nur beim letzten gab es Tote.

Bilderstrecke zum Thema

Concorde und Co.: Diese Flugzeuge besuchten Nürnberg

Tonnenschwere Fracht, viel Platz für Passagiere oder Überschallgeschwindigkeit: Auf dem Nürnberger Flughafen schauten seit seiner Einweihung 1955 schon viele spektakuläre Flugzeuge vorbei. Wir haben eine Auswahl in unserer Bildergalerie zusammengestellt.


"Indonesien ist schon immer ein risikoreicheres Gefilde gewesen als andere Gegenden der Welt: Das Flugzeug ist die einzige Fortbewegungsart innerhalb des riesigen Landes, bei der man nicht Tage, sondern nur Stunden einzukalkulieren hat", erklärt Richter, der auch auf Tropenstürme, sintflutartige Regenfälle sowie eine limitierte Infrastruktur als Risikofaktoren verweist. Riskante, haarsträubende Landeanflüge seien daher oft an der Tagesordnung.

Die Unfallforscher des JACDEC-Büros haben bei ihrer Bilanz der sichersten Airlines als beste europäische Fluggesellschaft erneut die spanische Air Europa auf Rang vier platziert. Die deutsche Lufthansa-Tochter Eurowings folgt auf Rang 28.


Mit diesem Flugzeug fliegt der FCN künftig zu seinen Auswärtsspielen


Die Bewertung umfasst die 100 Fluglinien mit der weltweit größten Verkehrsleistung. Die Ergebnisse werden als Prozentzahl dargestellt, wobei sich die Werte von dem Maximalwert von 100 Prozent abwärts orientieren. Die Bewertung beruht auf der Unfallhistorie der Fluglinie in den vergangenen 30 Jahren, der länderspezifischen Umgebung, in der sie operiert, sowie auf spezifischen Risiko-Faktoren der Fluglinien.

Bilderstrecke zum Thema

Beckham, Merkel, U2: Diese Stars landeten in Nürnberg

Starauflauf auf dem Rollfeld: Seit den 1950er Jahren sind schon viele Prominente auf dem Dürer-Airport gelandet. Wir haben die schönsten Bilder in einer Galerie zusammengefasst.


Doch die Wertung - die von einzelnen Ereignissen bei kommerziellen Linienflügen extrem nachhaltig beeinflusst werden kann - sagt nur bedingt etwas über das weiterhin hohe Sicherheitslevel der Industrie aus. Die Prozentwerte der Airlines liegen im komplexen Risiko-Index überwiegend sehr eng beieinander.


Kennen Sie schon unseren Chefredakteurs-Newsletter? Die NN-Chefredakteure Alexander Jungkunz und Michael Husarek liefern einmal wöchentlich Informatives und Unterhaltsames rund um unser Medienhaus. 

Hier kostenlos abonnieren!

dpa

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Wirtschaft