Gesund per Kaiserschnitt geholt

Unfassbarer Rekord: Frau bringt Baby mit sieben Kilo zur Welt

Alice Vicentini
Alice Vicentini

E-Mail zur Autorenseite

23.1.2023, 09:36 Uhr

Jede Schwangerschaft ist anders. Doch die der 27-jährigen Cleidiane Santos wird wohl noch länger erzählt werden. Wie die Dailymail berichtet, war die Frau am 18. Januar in der 40. Schwangerschaftswoche, als sie zu einer Routineuntersuchung in einer Klinik in Parintins im brasilianischen Bundesstaat Amazonas ging.

Im Krankenhaus stellten die Ärzte fest, dass das Baby zu groß für eine normale Geburt war. Mit einem Gewicht von 7,328 Kilogramm und einer Größe von 59 Zentimeter wurde Angerson, so nannte Cleidiane ihren Sohn, per Kaiserschnitt geholt. Mutter und Kind seien nach der schweren Geburt wohlauf, berichtet das Krankenhaus Padre Colombo. Die Ärzte vermuten, dass die Größe des Neugeborenen auf die Diabetes der Mutter zurückzuführen ist.

Ein neuer Rekord in den Amazonas

Angerson stellt im Bundesstaat Amazonas einen neuen Rekord auf - und verpasst den nationalen Spitzenwert von Ademilton, geboren 2005 und acht Kilogramm schwer, nur knapp.

Das größte Baby, das jemals auf natürliche Weise geboren wurde, war Anna Bates in Italien im Jahr 1955. Sie brachte damals 10,2 Kilogramm auf die Waage.