17°

Dienstag, 26.05.2020

|

zum Thema

Corona-Krise: Großer Andrang bei Nürnberger Arbeitsagentur

Notschalter für existenzielle Probleme in der Sandstraße eingerichtet - 01.04.2020 05:39 Uhr

Kundenverkehr ist bei der Agentur für Arbeit am Richard-Wagner-Platz derzeit tabu. Die Mitarbeiter haben trotzdem viel zu tun. © Günter Distler


Die allermeisten Kunden stehen aber nicht vor der Tür, denn der Publikumsverkehr ist eingestellt. Statt dessen glühen die Telefonleitungen. Die wichtigste Nachricht lautet derzeit: Alle Fristen sind ausgesetzt, niemand soll Nachteile erleiden.


Wegen Corona: Kurzarbeit klettert auf Rekordniveau


Ob Berufsberatung, allgemeine Vermittlung oder andere Bereiche: Zahlreiche Agentur-Mitarbeiter sind umgesetzt worden, um den Telefondienst stemmen zu können, berichtet Mathias Ringler. Das Anrufer-Aufkommen ei enorm, und "wir stoßen hier an technische Grenzen", sagt der Pressesprecher der Agentur für Arbeit in Nürnberg, der alle Betroffenen deshalb um ein wenig Geduld bittet.

Viel Unsicherheit, viele Fragen

Die Arbeitslos-Meldungen reichen derzeit quer durch alle Berufsgruppen, besonders betroffen ist natürlich der Hotel- und Gaststätten-Bereich. Konkrete Zahlen gebe es noch nicht, sagt Ringler. Denn die Agentur-Mitarbeiter haben alle Hände voll damit zu tun, die Flut der Anfragen zu bewältigen, Anträge auf den Weg zu bringen – und zu beraten. Es herrscht viel Unsicherheit, und daraus ergeben sich viele Fragen.

Bilderstrecke zum Thema

Die Helden der Coronakrise: Dies sind die Gehälter in den systemrelevanten Berufen

In Zeiten von Corona richtet sich der Blick der Öffentlichkeit auf viele Berufsfelder und -zweige, die gerad jetzt als besonders systemrelevant eingestuft werden und die Versorgung mit medizinischer Hilfe oder auch den Zugang zu Lebensmitteln in diesen Zeiten weiterhin garantieren. Oft unter Einsatz der eigenen Gesundheit. Doch wie hoch ist der Mittlere Jahresverdienst die Beschäftigten in Gesundheitswesen, dem Lebensmittelhandel oder auch in der Pharmazie eigentlich?


Für existenzielle Notfälle hat die Arbeits-Agentur gemeinsam mit dem Jobcenter einen Notfallschalter eingerichtet. Hinter dem Eingang Sandstraße 45 befindet sich ein kleines Foyer, in dem zwei Behelfsschalter mit Plexiglasschutz aufgebaut wurden. Hier finden Nürnberger Hilfe, die sofort Geld benötigen. Zu den Öffnungszeiten zwischen 8.30 und 10 Uhr herrscht bislang ganz normaler, überschaubarer Andrang, sagt Ringler. Für alle Fälle hat die Agentur Mitarbeiter eines Sicherheitsunternehmens am Eingang platziert.

Alle Zahlungen fließen weiter

Für alle anderen Bürger, die Arbeitslosengeld eins oder zwei beziehen, fließen die monatlichen Zahlungen weiter. Mögliche Folgen von Fristversäumnissen, die in Agentur-Schreiben angekündigt waren, sind bis auf Weiteres ausgesetzt. Alle Leistungen bleiben vorerst uneingeschränkt. Ob diese Zahlungen in jedem Einzelfall zurecht bezogen wurden, wird später geklärt werden, "wenn Zeit dafür ist", sagt Ringler.


Kurzarbeit wegen Coronavirus: Die wichtigsten Fragen und Antworten


Auch viele Arbeitgeber aus dem Stadtgebiet wenden sich im Moment über die Hotline an die Agentur. Im Zentrum der Fragen vor allem aus kleinen und mittelständischen Betrieben steht das Kurzarbeitergeld. Auffällig ist, dass sich etliche Arbeitgeber melden, "die bislang noch keinen Kontakt zu uns hatten", so Ringler. Darunter befänden sich auch viele Kleinstbetriebe. Auch für Azubis können Arbeitgeber Kurzarbeitergeld beantragen. Allerdings müssen sie gemäß Paragraf 19, Abs. 1, Nr. 2 Berufsbildungsgesetz (BBiG) zuvor die Ausbildungsvergütung sechs Wochen weiter gezahlt haben. Dann wird Kurzarbeitergeld gewährt.

Bilderstrecke zum Thema

Von Wuhan in die Welt: Die Chronik der Corona-Pandemie

Anfang Dezember 2019 ging es in China los - eine unbekannte Lungenentzündung stellt die Ärzte vor Rätsel. Mitte März ruft Bayern den Katastrophenfall aus - was ist in der Zwischenscheit geschehen? Ein Überblick.


Das für solche Arbeitnehmer- und Arbeitgeberanfragen zuständige Service-Center ist um weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aufgestockt worden. Unter der zusätzlich geschalteten Rufnummer (09 11) 5 29 10 00 sind aktuell bis zu 30 Agentur-Mitarbeiter erreichbar, die sonst in der Eingangszone der Agentur tätig sind. Bei Bedarf können noch bis zu zehn Mitarbeiter aus Bereichen der Arbeitsvermittlung hinzugezogen werden, berichtet Ringler.


Corona und die Wirtschaft: Frankens Arbeitnehmer haben Angst


Trotz der Flut von Anfragen herrscht in der Arbeitsagentur "keine Krisenstimmung". Es sei eher eine gewisse Aufregung zu spüren, mit der die neuen Aufgaben angegangen würden, so Ringler: "Wir helfen da alle zusammen."

Info: Der Notschalter in der Sandstraße 45 steht ausschließlich für echte Notfälle zur Verfügung. Für alle anderen Anfragen hat die Arbeitsagentur die kostenlosen Rufnummern 0 80 04-55 55 00 sowie 09 11-5 29 10 00 (für Arbeitnehmer) beziehungsweise 0 80 04-55 55 20 (für Arbeitgeber und das Thema Kurzarbeitergeld) eingerichtet. Sie sind montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr erreichbar.

Online kann man die Agentur unter www.arbeitsagentur.de/eServices kontaktieren beziehungswiese unter www.jobcenter.digital das Jobcenter. Zum Themenkreis Corona findet man unter www.arbeitsagentur.de/corona-faq Antworten auf die wichtigsten Fragen.


Unter diesem Link finden Sie täglich aktualisiert die Zahl der Corona-Infizierten in der Region. Diese Gebiete in Bayern, Deutschland und der Welt sind besonders von Corona betroffen. Sie haben selbst den Verdacht, an dem Virus erkrankt zu sein? Hier haben wir häufig gestellte Fragen zum Coronavirus zusammengestellt.

In Bayern gilt aufgrund der Corona-Krise eine Ausgangsbeschränkung. Was noch erlaubt ist und wie teuer ein Verstoß gegen die Auflagen werden kann, lesen Sie hier. Experten sind sich uneins, wie lange der Corona-Shutdown noch andauern wird

Auch beim Einkaufen gilt besondere Vorsicht. Warum aber tragen Verkäufer dann keinen Mundschutz? Und sollte man beim Einkaufen überhaupt noch mit Scheinen und Münzen zahlen? Ein Chefarzt klärt auf, ob Corona auch über Geld übertragen werden kann.

Ein bisschen Abwechslung gefällig? Wie viele Millionen andere Deutsche arbeitet auch unsere Redaktion nun von Zuhause. Im Live-Blog berichten die Kollegen live! Ob Sie selbst ein Anrecht auf Homeoffice haben, erklären wir Ihnen hier. 

Sie sind wegen der Krise von Kurzarbeit betroffen? Hier haben wir die wichtigsten Fragen und Antworten zusammengestellt.


Wir informieren Sie ab sofort mit unserem täglichen Corona-Newsletter über die aktuelle Lage in der Coronakrise, geben ihnen Hinweise zum richtigen Verhalten und Tipps zum alltäglichen Leben. Hier kostenlos bestellen. Immer um 17 Uhr frisch in Ihrem Mailpostfach.

Sie bevorzugen Nachrichten zur Krise im Zeitungsformat? Erhalten Sie mit unserem E-Paper-Aktionsangebot immer die wichtigsten Corona-News direkt nach Hause: Ein Monat lesen für nur 99 Cent! Hier gelangen Sie direkt zum Angebot.


Sie wollen in der Corona-Krise helfen: Dann sind Sie in unserer Facebookgruppe "Nordbayern hilft" genau richtig!

Tilmann Grewe

6

6 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg