Kitschiges Drehbuch für den 500-Spiele-Mann

Raitersaichs Grillenberger trifft auch nach 500 Spielen noch in der Bezirksliga Süd

26.7.2021, 18:41 Uhr
Nach seiner Ehrung drehte der 500-Spiele-Mann Bernd Grillenberger (in Schwarz) auf.

Nach seiner Ehrung drehte der 500-Spiele-Mann Bernd Grillenberger (in Schwarz) auf. © Martin Wittmann

Thomas Bauersachs und Thomas Paulus haben schon 200 Spiele für den SVR in den Beinen, doch das kann Kapitän Bernd Grillenberger noch einmal toppen. Er hat in diesen Zeiten der häufigen Vereinswechsel die stolze Anzahl von 500 Spielen in Gelb erreicht.


Emotionaler Abschied: Kusnyarik verlässt Raitersaich Richtung Veitsbronn


Gelb-Schwarz für zuhause: Dietmar Kusnyarik (2. von rechts) bekommt zum Abschied vom SV Raitersaich ein Trikot.

Gelb-Schwarz für zuhause: Dietmar Kusnyarik (2. von rechts) bekommt zum Abschied vom SV Raitersaich ein Trikot. © Martin Wittmann

Wie aus einem kitschigen Drehbuch gelang ausgerechnet dem Defensivspieler an jenem Sonntag mit einem Kopfballtreffer der 1:1-Ausgleich in der zweiten Halbzeit, weshalb sein Team wenigstens einen Punkt am Zuckermandelweg behielt.

110 Seiten dickes Buch

Vereinsvorsitzender Franz Hammerschick bedankte sich bei Grillenberger und würdigte mit den Aufstiegen in die Kreisliga und anschließend in die Bezirksliga nicht nur die sportlichen Erfolge, sondern auch die menschlichen und kameradschaftlichen Eigenschaften des ehemaligen Spielertrainers.

Bernd Grillenberger schenkte Dietmar Kusnyarik zum Abschied von der Mannschaft ein 100 Seiten dickes Buch mit vielen Erinnerungen und Höhepunkten aus der gemeinsamen Zeit, „das er noch seinen Enkeln zeigen kann“.


Warum man in Gambia Roßtaler Fußballtrikots trägt


Co-Trainer Patrick Ott und Spielleiter Daniel Kießling erhielten ebenfalls für ihre Verdienste eine Ausgabe. Der Vizevorsitzende Bernhard Kießling überreichte den Geehrten zur Erinnerung noch ein Trikot – natürlich in Schwarz-Gelb.

Keine Kommentare