Sonntag, 29.11.2020

|

zum Thema

Wann spielt der FCN wieder? Rossow wagt keine Prognose

Corona-Krise! Club-Macher äußert sich zu den vagen Frankfurt-Plänen - 16.03.2020 23:04 Uhr

Niels Rossow und der FCN werden derzeit durch das Coronavirus sportlich ausgebremst.

13.10.2019 © Sportfoto Zink/DaMa


"Wir wollen mit unseren Maßnahmen vermitteln, dass der Fußball ein substanzieller und aktiver Teil der Gesellschaft ist." So endet das Statement, das Niels Rossow am Montagabend in einem speziellen Nachrichten-Ticker auf der FCN-Website übermitteln lässt. Am Montagmittag hatten sich Vertreter aller 36 Erst- und Zweitligisten und die Spitzenfunktionäre der DFL zur außerordentlichen Mitgliederversammlung der Deutschen Fußball-Liga in einem Konferenzraum am Frankfurter Flughafen getroffen. In einer speziellen Situation.

Bilderstrecke zum Thema

Von Wuhan in die Welt: Die Ausbreitung der Corona-Pandemie

Anfang Dezember 2019 ging es in China los: Eine unbekannte Lungenentzündung stellt die Ärzte vor Rätsel. Mitte März ruft Bayern den Katastrophenfall aus - was ist in den Wochen und Monaten bis dahin geschehen? Ein Überblick.


Um sich angesichts der Corona-Pandemie zu beraten, wie und wann man weiterspielen will. Und, um angesichts der noch ausstehenden Entscheidung über eine EM-Verlegung Zeit zu gewinnen und ab dem 30. März neu zu beraten. Auch mit Blick auf die Existenzängste in einer Zeit, in der täglich neue Maßnahmen in den Bemühungen, die Pandemie einzudämmen andeuten, dass man eigentlich keine Zeit mehr hat.  

 

 

"Die Deutsche Fußball Liga hat am heutigen Tage nochmals nachdrücklich den Ernst der Lage unterstrichen. Ich habe in dieser Situation eine beeindruckende Solidarität unter den Vereinen mit ihrer Dachorganisation wahrgenommen", beginnt Rossows Fazit zum Treff der 36 Ober- und Unterhausvertreter.

Bilderstrecke zum Thema

Bayern im Krisenzustand: Was bleibt offen, was schließt?

Kitas und Schulen schließen, Bars und Freizeiteinrichtungen machen dicht: Wegen der schnellen Ausbreitung des Coronavirus wird das öffentliche Leben in Bayern in vielen Bereichen lahmgelegt. Was bleibt offen, was schließt und wo gibt es Lockerungen? Wir haben den Überblick.


Ka Depp, Folge 35: Der Club unter Quarantäne

Und hebt dabei bereits auf die finanziellen Kalamitäten ab, welche die meisten dieser 36 Klubs erwarten. "Unsere wirtschaftliche Grundlage ist der Fußball, deshalb ist die Durchführung des Spielbetriebs von größter Bedeutung", erklärt entsprechend auch der Kaufmännische Vorstand des FCN. Rossow weiß aber auch: "Seriöse Prognosen zu treffen, wann dieser wieder aufgenommen werden kann, wäre zum jetzigen Zeitpunkt unseriös. Denn die Situation ändert sich von Tag zu Tag".

Die Spieler des Vereins, dem der Club-Macher vorsteht, sind nach Fabian Nürnbergers positivem Befund noch knapp zwei Wochen in Quarantäne. Auch ohne die Mitwirkung des Teams vermittelt der coronageplagte 1. FC Nürnberg mit seiner Einkaufshelfer-Aktion aber seit Montag bereits das, was er in Nürnberg schon immer war - ein substanzieller und aktiver Teil der Gesellschaft.

Bilderstrecke zum Thema

Hygiene-Tipps: So schützt man sich vor dem Coronavirus

Das Coronavirus breitet sich mittlerweile auch in Europa mehr und mehr aus. Doch wie schützt man sich vor der Krankheit und was tut man, wenn man sich in einer betroffenen Region befindet oder dort zu Besuch war? Wir haben neun Hygiene- und Verhaltens-Tipps nach Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zur Vorbeugung des Coronaviruses und anderen Virusinfektionen zusammengefasst.


+++ Sie wollen in der Corona-Krise helfen: Dann sind Sie in unserer Facebookgruppe "Nordbayern hilft" genau richtig! +++


Kennen Sie schon unseren Chefredakteurs-Newsletter? Die NN-Chefredakteure Alexander Jungkunz und Michael Husarek liefern einmal wöchentlich Informatives und Unterhaltsames rund um unser Medienhaus. Hier kostenlos abonnieren!

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport