Freitag, 09.12. - 14:33 Uhr

|

zum Thema

Pyro, Party, Verkehrschaos: So war das 260. Frankenderby

Alle Bilder, alle Infos: Unsere Reporter waren den ganzen Tag dabei - 28.02.2016 13:10 Uhr

Und alle springen: Das 260. Frankenderby hat einen Sieger - und der kommt aus Nürnberg.

Und alle springen: Das 260. Frankenderby hat einen Sieger - und der kommt aus Nürnberg. © Zink


Das 260. Frankenderby war eines friedlichsten in seiner über hundertjährigen Geschichte. Ein paar Böller, ein bisschen Pyro - sonst aber blieb es im und rund ums Stadion völlig ruhig, meldet die Polizei - mit einer Ausnahme: Nach der Partie wurde ein Polizist von einem Metallteil am Kopf getroffen und verletzt.

Auf den Rängen reizten sich jedoch die Anhänger beider Vereine bis aufs Blut. Die üblichen Scharmützel, die jedoch ohne ernsthafte Folgen blieben.

Weniger ruhig dagegen war die Partie selbst. Aus Nürnberger Sicht hätte es kaum dramatischer verlaufen können. Früher Rückstand, später Siegtreffer - hier geht's zum Spielbericht. "Sowas Geiles habe ich noch nicht erlebt", sagte auch Nürnbergs Innenverteidiger Georg Margreitter. Die Stimmen der Club-Profis finden Sie hier, die der Kleeblatt-Profis hier.

Der Mann des Spiels ist Niclas Füllkrug, der Derbyheld aus der 84. Spielminute. Den ersten Sieg seit über sieben Jahren hat der Club drei Dingen zu verdanken: Seiner Effizienz, seiner Moral - und wie schon beim letzten Derby-Dreier einem Ex-Fürther. Unsere Analyse zum 2:1 gibt's hier.

Alle Bilder zum 260. Frankenderby:

Bilderstrecke zum Thema

1. FC Nürnberg - SpVgg Greuther Fürth 1. FC Nürnberg - SpVgg Greuther Fürth 1. FC Nürnberg - SpVgg Greuther Fürth
Zum Genießen: Die Nürnberger Jubel-Arie nach dem Derbysieg

Über sieben Jahre musste der 1. FC Nürnberg auf einen Derbysieg warten. Bis zum Freitagabend, als Niclas Füllkrug in der 84. Minute einköpfte. Was folgte, war eine minutenlange Jubel-Arie. Wir haben die Bilder zusammengefasst - für Freuden-Fetischsten, Genießer und all jene, die sich schon gar nicht mehr daran erinnern können.


Bilderstrecke zum Thema

1. FC Nürnberg - SpVgg Greuther Fürth 1. FC Nürnberg - SpVgg Greuther Fürth 1. FC Nürnberg - SpVgg Greuther Fürth
Blick auf die Ränge: So stichelten Club- und Kleeblatt-Fans

Das 260. Frankenderby elektrisiert Fußball-Franken. Während sich die meisten auf das Geschehen auf dem Rasen konzentrieren, behalten unsere Fotografen auch die Fankurven im Auge.


Bilderstrecke zum Thema

Frankenderby Derby Spvgg-Fans fahren mit der U-Bahn Derby Spvgg-Fans fahren mit der U-Bahn
Mit Böller, Rauch und Choreo: So fielen 1100 Fürther in Nürnberg ein

Etwas Pyro, etwas Gedränge - aber vor allem jede Menge Vorfreude: Etwa 1100 Kleeblatt-Fans machten sich am Freitagnachmittag auf den Weg zum Frankenderby. Wir haben die Bilder.


Bilderstrecke zum Thema

Unter Cluberern Derby Unter Cluberern Derby Unter Cluberern Derby
Fan-Stimmen nach Derby: "Ich hatte fast einen Herzinfarkt"

Aufregend war's, das 260. Frankenderby. Der 1. FC Nürnberg feierte ein spätes wie schwer erkämpftes 2:1 gegen den ewigen Rivalen SpVgg Greuther Fürth. Aus Sicht der Club-Fans gab es natürlich den richtigen Sieger, die Kleeblatt-Anhänger waren freilich weniger glücklich. Aus "Unter Cluberern" wird diesmal "Stimmen der Fans".


Bilderstrecke zum Thema

1. FC Nürnberg - SpVgg Greuther Fürth 1. FC Nürnberg - SpVgg Greuther Fürth 1. FC Nürnberg - SpVgg Greuther Fürth
Der Club im Derby-Rausch! Füllkrug macht's im Finish

Lange hatte der 1. FC Nürnberg einen Derbysieg herbeigesehnt. Über sieben Jahre war er gegen den Stadtrivalen aus Fürth nicht über ein Unentschieden hinausgekommen, hatte im Traditionsduell sogar ein ums andere Mal eine schmerzhafte Niederlage kassiert. Im 260. Aufeinandertreffen der fränkischen Vorzeigevereine durfte der Club endlich wieder jubeln - nach Rückstand und ordentlicher Anlaufzeit.


Den kompletten Derby-Tag zum Nachlesen gibt's hier:

Mehr laden

 

psz/tl/tsr/mif/tok

59

59 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.