Urlaub im Altmühltal 

Viel los auf dem Treuchtlinger Wohnmobilstellplatz

9.9.2021, 09:18 Uhr
Der Wohnmobilstellplatz am Kurpark ist heuer nach wie vor beliebt. Es gibt aber mehr Neucamper als in den Vorjahren.

Der Wohnmobilstellplatz am Kurpark ist heuer nach wie vor beliebt. Es gibt aber mehr Neucamper als in den Vorjahren. © Foto: Lidia Piechulek

Einige Besucher kommen gar nicht von weit her: Ein Crailsheimer Ehepaar unterhält sich soeben mit einer Heidelberger Camperin, die dem Stellplatz schon seit Jahren die Treue hält.

Warum sie immer wieder kommt? "Weil die Leute immer freundlich sind, egal, ob beim Brötchen Holen an der Tanke oder einem Besuch in der Therme. Überall wird gefragt, wie es geht, ob man helfen kann und freundlich gegrüßt", erzählt sie. Da sie auf einen Rollstuhl angewiesen ist, sind auch die behindertengerechten Toiletten ein Pluspunkt.

"Alles, was man braucht"

Das Crailsheimer Paar ergänzt: Die Ausstattung, die Sauberkeit, der Preis und der Kurpark mit seinem geliebten Kneipp-Tretbecken – man habe alles, was man braucht und zudem viel Gelegenheit zum Radfahren abseits der Straßen.

Auch Günther Hüttinger, der sich in der Tourist-Information für den Wohnmobilstellplatz verantwortlich zeichnet, weiß um diese Vorzüge. Regelmäßig finden am Stellplatz Gästebefragungen statt, bei denen die Besucher nach den Gründen ihres Kommens und der Zufriedenheit mit dem Aufenthalt befragt werden.

Die Besucherzahlen in diesem Jahr sprechen ebenfalls eine deutliche Sprache: Im August kamen rund 700 Wohnmobile nach Treuchtlingen, wobei über den Monat hinweg über 4000 Übernachtungen zusammenkamen. Ende Mai eröffnete der Stellplatz nach rund einem halben Jahr im Lockdown. "Seit Juni läuft es jetzt ehrlich gut", berichtet Hüttinger sichtlich erfreut.

Das deckt sich mit den jüngsten Zahlen des Bayerischen Landesamts für Statistik, wonach im Juni 2021 rund 16 Prozent mehr Übernachtungen auf Campingplätzen verzeichnet wurden als im Juni 2020. Insgesamt 986 000 Übernachtungen sind es bayernweit insgesamt gewesen.

Mehr Neu- und Erstcamper

Derweil hat sich das Klientel bedingt durch die Corona-Pandemie etwas gewandelt: Die Besucher des Treuchtlinger Stellplatzes sind heuer etwas weniger international.

Traditionell kämen diese aus bis zu 15 Nationen, wobei der Treuchtlinger Standort vor allem bei Niederländern, dicht gefolgt von Schweizer Urlaubern, beliebt ist. Eine weitere, offensichtliche Veränderung stellt die treue Heidelberger Camperin auf dem Stellplatz in einem vertrauensvollen Gespräch fest.


Rätsel um Wohnmobilstellplätze bei Landwirten


"Es sind deutlich mehr Neucamper als sonst", raunt sie den Crailsheimern sowie der anwesenden Redakteurin zu. Diese würde man anhand einiger noch nicht eingeübter Handgriffe am Wohnmobil und unüblichen Verhaltensweisen erkennen.

Verwunderlich ist das erhöhte Aufkommen von Erst- und Neucampern nicht, deckt es sich doch mit den guten Verkaufszahlen von Wohnmobilen in den vergangenen Monaten sowie der Fahrzeugstatistik des Kraftfahrt-Bundesamts. Demnach stieg der Bestand an Wohnmobilen in Bayern im Jahr 2020 deutlich an. Insgesamt rund 130 000 Fahrzeuge waren es allein zum 1. Januar 2021, was einem Wachstum von 12,9 Prozent gegenüber dem 1. Januar 2020 entspricht.

Keine Kommentare