Samstag, 27.02.2021

|

zum Thema

Vor Superbowl: Football keimt in Neumarkt wieder auf

Die Jagd nach dem Ei erlebt in der Oberpfalz eine Renaissance - 01.02.2021 06:55 Uhr

Die erste Generation Neumarkter Footballer unter Coach Chris Kubelke musste 2003 bei ihrer Liga-Premiere eine heftige Klatsche hinnehmen. Nach der Auflösung 2015 formiert sich nun eine neue Gruppe.

31.01.2021 © Mark Johnston


Als kleiner Bub beobachtete Dennis Gehrmann das mehr oder weniger dynamische Gerempel der Erwachsenen auf dem Sportplatz des SV Pölling staunend von der Seitenlinie. Durch die freundschaftliche Verbindung zu den Söhnen des Neumarkter Football-Pioniers Gerhard Wagner blieb es nicht beim Zuschauen. Er stellte sich immerhin so passabel an, dass er in der Rolle eines defensiven Passabfängers für die Bundesliga-Jugend der Franken Knights Rothenburg auflaufen durfte. „Auf Dauer wurde die Fahrerei aber zur Belastung“, erklärt der inzwischen 27-Jährige, den es nach einer Sport-Pause in der Ausbildungs-Zeit und einem Intermezzo in Ingolstadt wieder in die Heimat verschlug.


Superbowl: Fränkischer VFL-Profi Nzeocha feiert Finaleinzug


Der alte Verein war verschwunden, doch die geliebte Freizeitbeschäftigung ließ ihn nicht los. „Ich fand es schade, dass die Organisation eingegangen ist. Sie war ihrer Zeit voraus. Aktuell genießt der Football durch die Fernsehübertragungen mehr Aufmerksamkeit denn je“, konstatiert Gehrmann mit Blick auf das anstehende Meisterschafts-Finale der US-amerikanischen Profiliga NFL.

Football hat es in Bayern schwer

So reifte im Austausch mit früheren Weggefährten der Entschluss, die Tradition neu zu beleben. „Wir haben die Idee von Mund zu Mund verbreitet und waren überrascht, als dann zum ersten Probetraining gleich 30 Leute zusammenkamen. Das bestärkt unser Bestreben, den Sport nach Neumarkt zurückzubringen. Mit dem Einzugsgebiet zwischen Nürnberg, Regensburg und Amberg ist auf jeden Fall das nötige Potenzial vorhanden.“

Bilderstrecke zum Thema

Präsidenten, Avocados und Nackt-Skandale: 15 verrückte Fakten zum Super Bowl

Er gehört zu den größten Einzelsport-Events der Welt: Der Super Bowl. Um ihn ranken sich unzählige Mythen und Geschichten - und auch einige interessante wie amüsante Fakten. Warum werden die Super Bowls mit römischen Ziffern betitelt? Was kosten 30 Sekunden der begehrten Werbezeit? Und was haben Avocados mit dem großen Event zu tun? Wir haben die Antworten.


Die digitale Chatgruppe umfasst beinahe die geforderte Sollzahl von 50 Köpfen. Gleichwohl gelte es noch immer etliche Hürden zu überwinden, weiß der zum Quarterback umgeschulte Stratege Dennis Gehrmann. „Die Aktion ist kein Selbstläufer. Es sind in Bayern in den letzten Jahren überall Projekte gescheitert und Freundschaften zerbrochen.“ Im Planungszirkel habe man die Entwicklungen unter Einbeziehung des reichhaltigen Erfahrungsschatzes verschiedener Mitstreiter aufgearbeitet. „Wir wollen mutig sein und eine breite Basis schaffen, die unabhängiger von Einzelpersonen ist“, berichtet Gehrmann.

Positive Signale vom SV Pölling

Seit dem vielversprechenden Stresstest im Herbst 2020 auf der Anlage des SV Pölling liege der Fokus in Folge der Corona-Beschränkungen zwangsläufig auf den organisatorischen Vorbereitungen abseits des Platzes. „Einerseits würden wir natürlich gerne sofort loslegen, aber andererseits können wir in Ruhe am Konzept feilen. Ich denke, das Interesse steigt eher noch bis zum Sommer.“ Bis dahin ist etwa zu entscheiden, ob die Gruppe einen eigenständigen Verein gründet oder erneut als Sparte unter dem Dach eines bestehenden Klubs firmiert. Thomas Kosmehl jedenfalls, Vorsitzender des SV Pölling, gibt sich der Initiative gegenüber „offen“ und würde eine „Belebung der eigenen Sportanlage“ ausdrücklich „begrüßen“.

Bilderstrecke zum Thema

Football-Fight in Pölling

Oberpfalz Spartans - Kirchdorf Wildcats 21:0 Fotos: Fritz-Wolfgang Etzold



Bis Dezember müsste wiederum die Meldung für den Wettkampfbetrieb erfolgen. „Die Spiele sind das Salz in der Suppe, aber man muss die finanziellen und personellen Risiken abwägen“, sagt Dennis Gehrmann. Nachdem der Verband die Aufbauliga als Starthilfe zur Eindämmung der Fluktuation abgeschafft hat, verhieße die Landesliga-Konkurrenz wohl die eine oder andere Abreibung. „Diese Niederlagen steckst du nur als gefestigtes Team weg.“ Davon kann Gerhard Wagner, der Gehrmanns‘ Vorhaben beratend unterstützt, ein Lied singen. „Ich wünsche mir, dass es gelingt, langfristige Strukturen aufzubauen“, damit glänzende Kinderaugen am Spielfeldrand nicht mehr nur den Erzählungen vergangener Tage entspringen.

Chronologie des Footballs in Neumarkt: 2001 gründete der in Pölling heimisch gewordene Ex-Footballer Chris Kubelke die „Bavarian State Wolverines“. Die Vielfraße vermehrten sich beachtlich und stiegen 2003 in den Wettkampfbetrieb ein, mussten aber bis 2005 auf den ersten Sieg warten. Statt des angepeilten Aufstiegs, mündete die Folgesaison nach einer Verletzungsmisere im Zwangsabstieg aus der Verbandsliga. Ein weiterer personeller Aderlass erschwerte den Neuaufbau und führte 2009 zum Rückzug des Erwachsenen-Teams, während die Jugend mit dem Regensburger Kooperationspartner bayernweite Meriten einheimste. 2011 fusionierte die Spielgemeinschaft mit dem Grafenwöhrer Nachwuchs zu den „Oberpfalz Spartans“, die einige wenige Heimspiele in Pölling austrugen. Bis 2015 bestand die Abteilung formell, fünf Köpfe spielten noch für die Grafenwöhr Griffins bis zu deren Auflösung. Die verbliebenen Jugendlichen schlossen sich Phönix Regensburg an.

Bilderstrecke zum Thema

Vom Talent zu Frankens Football-Star: So kämpfte sich Mark Nzeocha zum Super Bowl

Es ist wohl der Traum eines jeden Football-Spielers, eines Tages im Super Bowl zu stehen. Für den gebürtigen Ansbacher Mark Nzeocha wurde dieser Traum im Februar 2020 wahr. Wir blicken auf die Karriere des Modellathleten zurück und zeigen, wie hart Nzeocha dafür kämpfen musste.


Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport