Beziehungen

Hilfe, Love Bombing! Wie reagiere ich?

Simone Madre
Simone Madre

E-Mail zur Autorenseite

15.9.2022, 08:41 Uhr
Bei Love Bombing kann es vorkommen, dass der Partner oder die Partnerin exzessiv Nachrichten schickt.  

© IMAGO/Lightsy Bei Love Bombing kann es vorkommen, dass der Partner oder die Partnerin exzessiv Nachrichten schickt.  

Love Bombing hört sich zunächst einmal sehr romantisch an. Allerdings handelt es sich in Wirklichkeit um eine manipulative Masche. Menschen überschütten andere zunächst mit Liebe, bis sie schließlich ihr wahres Gesicht zeigen.

Was ist Love Bombing?

Love Bombing bedeutet übersetzt "jemanden mit Liebe bombardieren" und ist eine Form des emotionalen Missbrauchs. Der ausübende Partner will einen anderen Menschen von sich abhängig machen, indem er diesen mit Geschenken, Liebe, Zuneigung und Aufmerksamkeit überschüttet sowie die Einzigartigkeit der Liebe zueinander betont. Beim Love Bombing geht es vor allem um Macht: Der Love Bomber überschüttet seinen Partner mit Liebe und Aufmerksamkeit, damit er diesen später kontrollieren kann. In Konflikten entzieht er beispielsweise seine Aufmerksamkeit und will Schuldgefühle bei seinem Gegenüber erzeugen, auch wenn er selbst der Grund für den Streit ist.

Love Bombing: Beispiele

Die folgenden Beispiele zeigen typische Verhaltensmuster des Love Bombings:

Beispiel 1: Lisa lernt Marlon kennen und die beiden verlieben sich schnell ineinander. Marlon bringt ihr Blumen mit, kauft ihr teure Geschenke, macht ihr ständig Komplimente und trägt sie auf Händen. Er sagt ihr täglich, wie glücklich er ist, dass er sie heiraten möchte und schenkt ihr seine ganze Aufmerksamkeit. Einige Monate später lässt er Lisa von einem Tag auf den anderen sitzen, "ghostet" sie und bricht den Kontakt vollständig ab.

Beispiel 2: Marcus und Lena sind frisch verliebt und seit drei Monaten zusammen. Zuerst überschüttet Lena ihren Freund mit Liebe und Aufmerksamkeit. Damit macht sie Marcus von sich abhängig. Dann kommen nach und nach die Forderungen: Er sollte den Kontakt zu seinen Freunden und seiner Familie abbrechen sowie seine Hobbys aufgeben. Dazu kontrolliert sie ihn ständig und manipuliert, damit er ihre Bedürfnisse erfüllt. Marcus findet sich in einer toxischen Beziehung wieder. Wenn Marcus sich nicht so verhält, wie Lena es erwartet, demütigt sie ihn und wertet ihn ab. Danach gibt sie ihm die Schuld für den Konflikt.

Welche Love-Bombing-Anzeichen gibt es?

Der Love Bomber

1) spricht gerne in Superlativen und betont "Du bist die Liebe meines Lebens"
2) stellt die Verbindung als einzigartig dar
3) macht übertrieben erscheinende Komplimente
4) konzentriert sich ausschließlich auf seinen Partner
5) macht viele und teure Geschenke
6) plant die gesamte Zukunft voraus
7) schreibt täglich unzählige Nachrichten und ruft ständig an
8) engt seinen Partner ein
9) spricht über Hochzeit, Kinder und ein gemeinsames Haus
10) teilt offensichtlich alle Hobbys und Interessen seines Partners

Was hat Love Bombing mit Narzissmus oder Borderline zu tun?

Die Manipulationstechnik "Love Bombing" wird eingesetzt, um Macht und Kontrolle über das Opfer zu erlangen. Auf der einen Seite stellt der Love Bomber sicher, dass er das bekommt, was er will, und auf der anderen Seite kann er sich durch die Abwertung des Partners selbst aufwerten. Daher tritt Love Bombing oftmals im Zusammenhang mit Narzissmus und Borderline-Störungen auf.

Love Bombing: Narzisst

Der Begriff "Love Bombing" stammt ursprünglich aus der Narzissmus-Forschung. Beim Narzissmus handelt es sich um eine diagnostizierte Persönlichkeitsstörung. Narzissten genießen es, die Macht in der Beziehung zu haben und andere Menschen kontrollieren zu können. Dabei geht es ihnen in der Beziehung hauptsächlich darum, den Partner abzuwerten und sich aufzuwerten.

Love Bombing: Borderline

Damit jemand mit einer Borderline-Persönlichkeitsstörung diagnostiziert wird, muss er aus einer Reihe von neun Kriterien mindestens fünf erfüllen. Zu diesen Kriterien zählt eine große Angst vor Zurückweisung. Betroffene bemühen sich verzweifelt darum, nicht verlassen zu werden. Ein weiterer Faktor sind intensive, aber instabile Beziehungen, in denen Partner oder Freunde immer wieder idealisiert, aber auch immer wieder entwertet werden. Zudem leiden Borderline-Patienten oftmals unter Stimmungsschwankungen. Das kann bedeuten, dass sie am Anfang einer Beziehung Glückseligkeit und viel Stolz auf den Partner erleben und diese Gefühle natürlich ausdrücken wollen. Sobald die ersten Konflikte auftreten, kippen die Stimmung und die Gefühle schnell.

Das heißt nicht, dass jeder Mensch mit Borderline absichtlich Love Bombing betreibt. Aber es bedeutet, dass eine Beziehung mit ihm oder ihr besondere Herausforderungen mit sich bringt. Wer tiefer in das Thema eintauchen will, kann das beispielsweise mit dem Buch "Borderline erkennen und verstehen" (Anzeige) tun.

Love Bombing oder normaler Enthusiamsus?

Natürlich gibt es auch Menschen, die ihrem Partner wirklich die Welt zu Füßen legen und ihre volle Aufmerksamkeit schenken, ohne manipulativ zu handeln. Aber wie unterscheidet man Love Bombing von wahrer Liebe? Es gibt mehrere Hinweise, die für Love Bombing und gegen wahre Liebe sprechen. Dazu gehören:

· Liebes- und Aufmerksamkeitsentzug, wenn die Wünsche und Bedürfnisse des Love Bombers nicht erfüllt werden
· Kontrollierendes Verhalten (zum Beispiel die Treffen mit anderen Leuten, Hobbys oder Kleidungsvorschriften)
· Ein "Nein" wird nicht akzeptiert
· Besitzergreifendes Verhalten
· Krankhafte Eifersucht
· Schuldzuweisungen
· Abwertungen
· Demütigungen
· Rücksichtslosigkeit
· Forderung, Kontakt zu Freunden oder der Familie abzubrechen

Wie lange dauert die Love-Bombing-Phase?

Abhängig von der Situation kann das Love Bombing unterschiedlich lange dauern. Die Phase hat dann ein Ende, wenn vom Opfer ernsthafte Gefühle entwickelt werden. Dann hat es der Love Bomber geschafft, dass sich der Partner verliebt, und kann mit der Zeit die Kontrolle übernehmen. Wenn es so weit gekommen ist, hört die liebevolle Behandlung plötzlich auf.

Love Bombing: Wie sieht die Trennung aus?

Die Partnerschaft kann entweder plötzlich ohne weitere Anzeichen enden (Ghosting) oder zu einer toxischen Beziehung werden. Gleichzeitig endet damit auch das Love Bombing. Den Opfern fällt es meist sehr schwer, die Beziehung zu beenden, da sie sich in einer emotionalen Abhängigkeit befinden und die Hoffnung haben, dass sich der Partner wieder so wie zum Anfang der Beziehung verhält. Die anfängliche Zuneigung war lediglich eine Form der emotionalen Manipulation. Wenn das Opfer die Beziehung doch beendet, wird der Love Bomber alles dafür tun, es wieder zurückzugewinnen, um wieder die Macht über es zu haben.

10 Tipps gegen Love Bombing

Wer einige der typischen Anzeichen in seiner Beziehung wiedererkennt und das Gefühl hat, vom Phänomen Love Bombing betroffen zu sein, sollte sich die folgenden Tipps zu Herzen nehmen:

1) Distanz: Betroffene sollten versuchen, ein wenig Abstand zu gewinnen, um den Einfluss und die Abhängigkeit des potentiellen Love Bombers zu reduzieren.

2) Grenzen setzen: Zudem sollten aktiv Grenzen in der Partnerschaft gesetzt werden.

3) Erklärung: Wenn sich Betroffene distanzieren, sollten sie gleichzeitig auch das Gespräch suchen und beispielsweise erklären, warum sie sich distanzieren.

4) Gespräche mit Freunden: Betroffene sollten mit Freunden oder der Familie sprechen. Dabei sollten sie auch ihre Ängste und Sorgen offen kommunizieren. So erhält man eine andere Perspektive - einem selbst fällt es nämlich schwer, klar zu sehen, wenn man vom Partner manipuliert wird.

5) Professionelle Hilfe: Wer sich hilflos sowie ohnmächtig fühlt und möglicherweise seit Monaten oder Jahren in einer toxischen Beziehung lebt und unter emotionaler oder körperlicher Gewalt leidet, sollte sich professionelle Hilfe bei einem Therapeuten holen.

6) Selbstwertgefühl aufbauen: Betroffene sollten sich selbst bewusst machen, dass sie wertvoll sind und ihr Selbstwertgefühl nicht von ihrem Partner abhängt. Dabei kann ein Dankbarkeitstagebuch (Anzeige) helfen.

7) Den eigenen Interessen nachgehen: Freunde, Berufswahl und Hobbys sollten sich an den eigenen Interessen orientieren. Betroffene sollten sich wieder ihren geliebten Freunden und Familienmitgliedern zuwenden oder ihren Hobbys und Interessen nachgehen.

8) Reflektion des eigenen Verhaltens: Betroffene sollten ihr eigenes Verhalten stets reflektieren und sich selbst hinterfragen, wie sie sich in Konfliktsituationen verhalten.

9) Konzentration auf sich selbst: Mithilfe von Entspannungsübungen, Yoga oder Meditation (Anzeige) können die Opfer vom Love Bombing ihr Körpergefühl verbessern und das Selbstwertgefühl steigern.

10) Wissen aneignen: Wissen über Psychologie, Persönlichkeitsstörungen, Beziehungen, Kommunikation oder Konflikte hilft dabei, bestimmte Verhaltensmuster des Partners (und des eigenen Verhaltens) zu verstehen und Sicherheit im Umgang miteinander zu erlangen. Dabei können an erster Stelle auch Bücher wie "Narzissten enttarnen: Love Bombing, Silent Treatment, Mind Spinning, Ghosting, Gaslighting, Hoovering und vieles mehr" (Anzeige) helfen.

1 Kommentar