Open Air Festivals 2021 in der Region: Noch ist nicht alles abgesagt

22.4.2021, 11:57 Uhr
So sah es vor Corona aus: Zehntausende genießen 2019 das Klassik Open Air im Luitpoldhain.

So sah es vor Corona aus: Zehntausende genießen 2019 das Klassik Open Air im Luitpoldhain. © NNZ

Nürnberger Bardentreffen

Vom 30. Juli bis 1. August 2021 sollte das Open-Air-Fest eigentlich stattfinden, nun aber wurde das Bardentreffen offiziell abgesagt. Es sei nicht davon auszugehen, dass sich Ende Juli 200.000 Menschen für eine Veranstaltung in der Altstadt aufhalten dürften, erklärt Andreas Radlmaier vom Projektbüro der Stadt Nürnberg. Stattdessen soll es kleinere Ersatzformate geben, um zumindest einigen Künstlern einen Auftritt zu ermöglichen.

Blaue Nacht

Bereits abgesagt ist die Blaue Nacht. Für das Fest am 23. und 24. April mit zehntausenden Besuchern gab es in den letzten Wochen zu viele Zweifel an den Corona-Zahlen und gesetzlichen Bestimmungen im Frühling. Am 7. Mai 2022 sollen sich die Nürnberger auf die nächste Blaue Nacht freuen können.

Klassik Open Air

Noch hofft man bei der Stadt Nürnberg, dass die Staatsphilharmonie am 25. Juli und die Nürnberger Symphoniker am 7. August vor reduziertem Publikum im Luitpoldhain auftreten können. Im Interview mit den Nürnberger Nachrichten zeigte sich Oberbürgermeister Marcus König verhalten optimistisch, dass das Klassik Open Air stattfinden kann.

Rock im Park

Rock im Park und Rock am Ring 2021 wurden erst kürzlich abgesagt. Bis mindestens Ende Juni seien Festivals in dieser Größenordnung nicht durchführbar, verkündete Argo. Mittlerweile hat der Veranstalter eine Online-Plattform freigeschalten, auf der man seine Tickets zurückgeben - oder gegen Karten für das nächste Festival vom 3. bis 5. Juni 2022 eintauschen kann.

Taubertal Festival

Zwei Szenarien stehen im Raum - so lässt sich der Stand fürs Taubertal Festival zusammenfassen, das vom 12. bis 15. August 2021 geplant ist. Derzeit hoffen die Veranstalter, dass im Sommer Großveranstaltungen möglich sind. Wenn nicht, soll es zumindest ein kleines kulturelles Event für die treuesten Fans geben, um endlich die Jubiläumsausgabe des Festivals zu feiern.

Summer Breeze

In einem Offenen Brief hat sich der Geschäftsführer der Silverdust GmbH an Ministerpräsident Söder gewandt. Sein Ziel: Das Summer Breeze soll dank eines 105-seitigen Infektionsschutzkonzepts vom 18. bis 21. August 2021 sicher stattfinden können. Es fehle nur die Unterstützung aus der Politik.

Open Beatz

Große Skepsis herrscht dagegen beim Open Beatz Festival, das eigentlich vom 22. bis 25. Juli 2021 geplant ist. Der Veranstalter hat wenig Hoffnung, dass im Sommer Festivals stattfinden dürfen - und dass die entsprechenden Hygienekonzepte organisatorisch und finanziell machbar wären. "Entweder wir machen es gescheit, oder wir machen es gar nicht", so lautet der Plan für das Open Beatz.

Schlosshof Festival

Neben dem Strandkorb Open Air ist das Schlosshof Festival in Höchstadt/Aisch eine der wenigen guten Nachrichten des Sommers. Dank einer Förderzusage kann die auf zwei Tage ausgedehnte Veranstaltung vom 13. bis 14. August auch mit Abstand und Hygienekonzept stattfinden. Der Samstagabend ist ausverkauft, weil viele Teilnehmende ihr Ticket von 2020 nicht erstatten ließen. Für den Freitag werden aber noch Karten verkauft.

Musiksommer im Serenadenhof

Zumindest für einen Teil der Konzerte im Serenadenhof gibt es Grund zum Optimismus. Bei den Nürnberger Symphonikern geht man davon aus, "dass wir die dort ab dem 8. Juni 2021 geplanten Konzerte auch mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit durchführen können", schreibt Intendant Lucius Hemmer. Die Erfahrungen vom Sommer 2020 hätten gezeigt, dass Open Air Veranstaltungen sicher möglich seien.

Für Konzerte einiger anderer Musiker im Serenadenhof sieht es aber nicht gut aus. Bei einer verringerten Kapazität von etwa 360 statt 900 Sitzen seien diese wirtschaftlich kaum machbar, erklärt das Concertbüro Franken.


Bayreuther Festspiele im Sommer: Ein Ja mit Fragezeichen


Klassik am See und Jazz am See

Nun ist es offiziell: Die Seekonzerte 2021 werden abgesagt. Sowohl Jazz am See am 25. Juli als auch Klassik am See am 27. und 28. Juli können nicht stattfinden. "Voraussetzung für die weitere Planung war, dass sich die pandemische Lage spätestens bis zum Frühjahr entspannt und die Wahrscheinlichkeit für eine Durchführung der Konzerte im Juli sehr hoch ist. Leider sieht es derzeit nicht danach aus," schreiben die Veranstalter von Klassikkultur e.V.

Die Tickets können nun an der jeweiligen Vorverkaufsstelle oder über Reservix zurückgegeben werden. Einen kleinen Trost gibt es dabei für Jazz-Fans: Bei "Jazz am Fluss" auf der Kulturinsel Wöhrmühle sollen alle angekündigten Künstler dank eines ausgeklügelten Hygienekonzepts auftreten können. Die Tickets hierfür müssen aber neu gekauft werden.

Erlangen Live am See

Auch das Konzert der Bayreuther Agentur "Motion" mit Manfred Mann’s Earth Band, Fish und John Lees’ Barclay James Harvest kann am 24. Juli 2021 nicht am Dechsendorfer Weiher stattfinden. Bereits gekaufte Tickets können zurückgegeben werden. Als kleinen Trost gibt es einen Ersatztermin für Barclay James Harvest: Er soll am Freitag, 20. Mai 2022, im Serenadenhof Nürnberg auftreten.

Lieder am See

Zumindest einen Vorteil hat das Festival am Brombachsee, das für den 17. Juli 2021 geplant ist: Auf dem weitläufigen Gelände könnte man auch mit Abstandsregeln noch eine größere Zahl Besucher gut unterbringen. Doch noch ist unklar, ob die Regeln im Sommer Veranstaltungen erlauben.

Burning Beach

Auch Burning Beach hat grundsätzlich ein großes Gelände am See zur Verfügung. Das Festival soll allerdings schon vom 18. bis 20. Juni 2021 stattfinden. Zwei Wochen vorher alles umwerfen ist keine Option, daher wird auch hier in den nächsten Wochen die Entscheidung erwartet.


Nach RIP-Absage: Fällt auch dieser Sommer aus?


Pyraser Classic Rock Night

Das kleine Festival in Pyras wird es 2021 nicht geben. Nachdem einige der Hauptkünstler für das Strandkorb Open Air in Nürnberg gewonnen werden konnten, wurde die Classic Rock Night Ende Februar offiziell abgesagt. Sie soll nun am 23.07.2022 wieder stattfinden.

Feuertanz Festival

Mit um die 50 beteiligten Künstlern, Agenturen und Veranstaltern wird derzeit um das Feuertanz Festival auf Burg Abenberg verhandelt, keine leichte Aufgabe. Eine offizielle Absage gibt es nicht, aber viel Skepsis, wie das Fest am 25. und 26. Juni 2021 Corona-gerecht durchgeführt werden könnte.

Festivals am Airport Nürnberg

Noch stehen die Termine im Kalender: HipHop Garden am 26. Juni, die Super Sommer Sause am 10. Juli, das Latin Airport Festival am 17. Juli und schließlich das More and More 90's Festival am 24. Juli 2021. Auf Anfrage gibt Veranstalter werk :b events an, man hoffe noch darauf, alle vier Festivals am Flughafen Nürnberg durchführen zu können. Im Moment könne man aber noch gar nichts sagen: "Wir warten noch auf Informationen, ob wir dürfen."

SoulBuddies MIA 2021

Das Musikfestival in Altdorf bei Nürnberg (MIA) mit seinen internationalen Künstlern ist für diesen Sommer vom 23. bis 25. Juli 2021 weiter fest geplant. "Wir stellen uns auf eine corona-gerechte Durchführung ein und planen diesmal zusätzlich Kultur im öffentlichen Raum ein", erklärt Günther Kraußer vom SoulBuddies e.V.

Bamberg zaubert

Für das Internationale Straßen- und Varieté-Festival gibt es noch Hoffnung. "Wir planen im Moment so, als ob es stattfinden kann", erklärt das Stadtmarketing Bamberg mit Blick auf den Termin vom 16. bis 18. Juli. Eine feste Deadline für die Entscheidung will man sich nicht setzen, sondern abwarten, welche gesetzlichen Regeln im Sommer gelten.


Bamberg: Findet die Sandkerwa 2021 statt?


Wallenstein Festspiele

Bereits verschoben wurden dagegen die Wallenstein Festspiele. Diese hätten eigentlich turnusgemäß nach drei Jahren im Sommer 2021 stattfinden sollen. Durch die Abstandsregeln und reduzierten Zuschauerzahlen waren sie wirtschaftlich jedoch nicht machbar. Daher sollen die Festspiele nun erst 2022 stattfinden.

Jazz & Blues Open

Auch das Jazz and Blues Open in Wendelstein wurde nun wenig überraschend abgesagt: Der Termin vom 30. April bis 7. Mai 2021 war angesichts der Coronazahlen nicht zu halten. Nachdem der geplante Star des Festivals, der britische Musiker Jamie Cullum, für den 29. April 2022 zugesagt hat, ist die Verschiebung nun offiziell.

Weitere Festivals

Normalerweise kommen zu den bekannten Namen noch zahlreiche kleine Festivals, Open Air Konzerte und andere kulturelle Veranstaltungen hinzu. Auch für die meisten von ihnen herrscht noch maximale Unklarheit. Für Heimspiel am 29. Mai 2021 wird die Zeit zum Abwarten langsam knapp.

Aber auch Shamrock Castle vom 9. bis 10. Juli, Ansbach Open vom 24. bis 25. Juli, und Container Love am Nürnberger Hafen am 7. August 2021 stehen auf der Kippe. Mit vielen Künstlern wird bereits über Alternativpläne verhandelt. Das Hopfenpflücker Festival wird 2021 ganz pausieren.


Kultur im Freien: Pläne für den Corona-Sommer in Nürnberg


Stattdessen hoffen Agenturen wie das Concertbüro Franken, kurzfristig kleinere Open Air Programme auf die Beine stellen zu können. So soll es wieder musikalische und kabarettistische Auftritte im Hirsch Biergarten und am Löwensaal geben. Neben dem Corona-konformen Strandkorb Open Air könnte dies den Hauptteil des sommerlichen Kulturprogramms ausmachen.

Der Artikel wurde zuletzt am 22.04.2021 aktualisiert.

Keine Kommentare